Europacup Polen

Hallo Allerseits und Willkommen zurück.

Nach etwas längerer Funkstille melde ich mich wieder zurück und habe gute Nachrichten mit im Gepäck. Doch immer der Reihe nach.

Im Februar war ich zusammen mit der STU im Trainingslager auf Mallorca. Wir haben dort noch einmal einen Grundlagenblock absolviert und fleißig Kilometer gesammelt. Dabei spielte das Wetter bis auf an den letzten paar Tagen gut mit und alles lief nach Plan. Dann standen noch ein paar Wochen normales Training auf der Tagesordnung und schließlich der Europacup in Olsztyn(Polen) dieses Wochenende.

Am Freitag angekommen, das erste Mal in Polen und ZACK, Regen. Reist man schon quer durch Europa zu einem Wettkampf und dann hat man noch nicht mal schönes Wetter. Klar es waren 20 Grad, aber mit Regen…nicht schön. Danke dafür, Polen ;-).

Aufgrund des schlechten Wetters wurde somit auch die Streckenbesichtigung auf das aller nötigste Beschränkt. So wenig, dass einem nicht kalt wurde, aber auch so viel, dass am Samstag bei selbigen Wetter alles gut läuft. Ich hatte den Vorteil, dass mein Apartment nur einen Steinwurf vom Wettkampfgelände entfernt lag und ich somit den ganzen Samstag in Ruhe genießen konnte.

Beim Schwimmstart konnte ich mir als Nummer 3 einen guten Startplatz aussuchen und kam dementsprechend auch hervorragend weg. Ich entging dem Gekloppe und positionierte mich in der Spitzengruppe. Die ersten Meter waren hart, doch im Wasserschatten konnte ich ein wenig Kraft sparen. Als es dann Richtung Wechsel ging zog ich das Tempo an und mit einem sehr schnellen Wechsel befand ich mich in der Führungsgruppe.

Zu Beginn versuchten wir mit unserer 7 Mann Gruppe wegzufahren, doch wurden leider in der dritten Runde von der großen Verfolgergruppe aufgeholt. In der letzten Runde positionierte ich mich dann noch einmal vorne in der Gruppe, um möglichst gut in die Wechselzone zu gelangen.

Beim Laufen fehlten mir dann auf der ersten Runde ein wenig die Körner um ganz an der Spitze mit Laufen zu können, doch auf der zweiten Runde lief es dafür umso besser und ich gelang mit einer guten Laufzeit auf den 5ten Platz.

Mit den anderen beiden Europacups ist Polen jetzt der dritte Europacup in diesem Jahr und alle drei waren gute Top 10 Platzierungen. Somit befinde ich mich aktuell an Platz 2 der Junioren Europarangliste und sobald diese Aktualisiert wird an Platz 1. Mit diesen guten Ergebnissen in der Tasche schaue ich positiv auf den ersten Deutschlandcup in Jena. Doch zuvor steht noch das Bundesligarennen in Kraichgau auf dem Programm.

Bis dahin,

Paul.

 

Video vom Livestream:

 

https://m.youtube.com/watch?v=ZbN40_wP060

 

(Ab 1:48h)

 

Video vom örtlichen Fernsehsender:

 

https://olsztyn.tvp.pl/42701420/ludzie-z-zelaza-nad-krzywym-rywalizowali-o-punkty-pucharu-europy